Auf diesen Internetseiten finden Sie Informationen über das Handwerk in den Landkreisen Freudenstadt, Reutlingen, Sigmaringen, Tübingen und Zollernalb. Einige der Themen möchten wir gleich zu Beginn hervorheben: Das ist zum Beispiel das ständig aktualisierte Angebot an freien Ausbildungs- und Praktikaplätzen, die Kurse und Seminare unserer Bildungsakademien, die Suche nach Handwerksbetrieben aus der Region oder etwa auch die Suche nach Sachverständigen.

Die Ansprechpartner bei der Handwerkskammer finden Sie ebenfalls hier.

Umfrage: Was bewegt die Handwerker

Seit dem 18. September 2014 können Handwerker sich an einer Umfrage beteiligen, die auf die besonderen Anforderungen der Handwerksunternehmen eingeht, die in hohem Maße auf die Nutzung von Fahrzeugen angewiesen sind.

Allzu oft werden sie bei Gesetzesvorhaben von der Politik auf der europäischen, nationalen und kommunalen Ebene nicht hinreichend beachtet. Denn Umweltzonen in der City, digitale Tachographen, Berufskraftfahrerqualifikation, Mautsysteme und Elektromobilität betreffen Handwerker in zunehmendem Umfang. Die Umfrage finden Sie hier.

Aktuelles

Termine

18. September 2014

Gruppenberatung für Gründer in Reutlingen

In den Gruppenberatungen der Handwerkskammer erfahren...mehr

23. September 2014

Gruppenberatung für Gründer in Sigmaringen

In den Gruppenberatungen der Handwerkskammer erfahren...mehr

24. September 2014

Beratungssprechtag in Albstadt

Am 24. September 2014 findet in Albstadt-Ebingen ein Beratungssprechtag...mehr

25. September 2014

Beratungssprechtag in Münsingen

Am 25. September 2014 findet in Münsingen ein Beratungssprechtag für...mehr

25. September 2014

Finanzierungssprechtag der Förderbanken

Der Sprechtag richtet sich an Existenzgründer, die einen Überblick über...mehr

25. September 2014

Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten

Wie die Unternehmensnachfolge in kleinen und mittleren Betrieben gestaltet...mehr

25. September 2014

Den Stress bewältigen

Der Workshop zeigt Wege auf, wie Führungskräfte und Mitarbeiter ihr...mehr

29. September 2014

Beratungssprechtag in Tübingen

Am 29. September 2014 findet in der Kreishandwerkerschaft Tübingen ein...mehr

Aus den Bereichen

Ausbildung

Schüler führen eine Schreinerei

Angebote kalkulieren, organisieren, entscheiden – beim Planspiel „Chance Chef“...mehr

Weiterbildung

Gutes Gehör und handwerkliches Talent

Neue Metallblasinstrumentenmacher-Meister überzeugen mit ihren Instrumenten...mehr

Beratung

Was Kunden wirklich schätzen

Zufriedene Kunden kommen wieder und sind auf lange Sicht der beste Werbeträger...mehr

Handwerkskunden

Sachverständige finden

Mit dem Sachverständigen-Navi zeigt sich das Handwerk wieder auf der Höhe der...mehr

Handwerk regional

Sachverständige helfen im Streitfall

Der Steinmetz- und Steinbildhauermeister Paulus Roth aus Haigerloch,...mehr

Über uns

365 Tage des Handwerks

Am 20. September findet zum vierten Mal der bundesweite Tag des Handwerks...mehr

Aktuelle Nachrichten der Deutschen Handwerks Zeitung

Zahlreiche Schulabgänger studieren. Doch nicht immer mit Erfolg und zum Leidwesen vieler Unternehmen, die ihre Lehrstellen nicht besetzen können. Der BIBB-Kongress diskutiert Auswege und hat Lösungsansätze.
Oldtimer aber auch jüngere Autoklassiker bekommen einen neuen Ausweis. Das Serviceheft soll die Wartung der Autoklassiker besser dokumentieren – und noch mehr.
Die Gesundheit der Mitarbeiter ist entscheidend für den Erfolg des Betriebs. Zu lange stehen, falsch sitzen oder den ganzen Tag in gebückter Haltung arbeiten, das kann Rückenerkrankungen verursachen. Mit
Autoknacker schlagen in Deutschland nach wie vor zu. Das geht aus der aktuellen Diebstahl-Statistik des GDV hervor. Besonders beliebt sind heimische Marken, wie die Rangliste zeigt.
Samsung, Apple & Co. setzen auf Sensoren und Apps, um klassischen Armbanduhren den Rang abzulaufen. Doch was bieten die Uhren im Einzelnen? Sechs neue Modelle im Vergleich.
Eine Scheidung geht meist richtig ins Geld. Schuld sind meist hohe Anwalts- und Gerichtskosten, obwohl sich die Ex-Ehegatten eigentlich einig waren. Doch die Finanzämter verweigern oftmals eine Steuerminderung.
Betriebsprüfungen sind für Unternehmer nie angenehm. Doch wer weiß, worauf die Prüfer schauen, kann sich entsprechend verhalten und Steuernachzahlungen minimieren.

Termine

  Hilfe  l  Impressum  l  Kontakt  l