20. Januar 2016

Hochwassergefahren im Internet veröffentlicht

Das Landesamt für Umwelt, Messungen und Naturschutz hat eine detaillierte Übersicht über die von Hochwasser und Überschwemmungen betroffenen Gebiete im Internet veröffentlicht.

Lupe

Die Bilder vom letzten Hochwasser  im Landkreis Reutlingen sind noch nicht verblasst. Obwohl es statistisch gesehen bis zum nächsten Mal maximal 10 Jahre dauern könnte, sollte man als Betrieb die richtigen Konsequenzen zum  eigenen Hochwasserschutz ziehen.

Zunächst einmal muss festgestellt werden, ob der Betrieb in einem „hochwassergefährdeten Bereich“ oder noch extremer ist einem Überschwemmungsgebiet liegt. Dazu  wurden für alle relevanten Gewässer in einem Gemeinschaftsprojekt der Kommunen und des Landes Baden-Württemberg Hochwassergefahrenkarten erstellt.

Für den eigenen Firmenstandort kann man diesen Karten die Wahrscheinlichkeit entnehmen, wie häufig mit Hochwasser zu rechnen ist (zum Beispiel alle 10 Jahre, 50 Jahre, 100 Jahre oder mit Extremhochwasser) und wie tief die Überflutung jeweils sein wird.

Die Karten dienen als Grundlage für Maßnahmen der Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes sowie für Bürgerinnen und Bürger, Schutzmaßnahmen  zu planen  oder optimieren. Dies ist beispielsweise dann erforderlich, wenn in Ihrem Betrieb wassergefährdende Stoffe gelagert werden.

Hochwassergefahrenkarten Baden-Württemberg

Ansprechpartnerin ist Ines Bonnaire, Umwelt und Energie, Telefon 07121 2412-143, E-Mail: ines.bonnaire(at)hwk-reutlingen.de.

ZurückNach oben

Termine

  Hilfe  l  Impressum  l  Kontakt  l