Profis leisten was 2020


Leistungswettbewerb des Handwerks 2020

Am Leistungswettbewerb des Handwerks, dem größten Berufswettbewerb in Europa, kann nur teilnehmen, wer die Gesellenprüfung mit der Note „gut“ oder besser abgeschlossen hat. Das ist in diesem Jahr 356 Handwerkerinnen und Handwerkern aus den Landkreisen Freudenstadt, Reutlingen, Sigmaringen, Tübingen und Zollernalb gelungen.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand der Wettbewerb unter veränderten Bedingungen statt. Denn die zahlreichen Veranstaltungen, bei denen Teilnehmerinnen und Teilnehmer üblicherweise die Besten ihres Fachs im praktischen Wettstreit ermitteln, fielen heuer aus. So wurden die Kammersieger allein anhand der Note der praktischen Gesellenprüfung ermittelt.

Auch der regionale Abschluss ist davon betroffen. Die für den 15. Dezember geplante Feierstunde, zu der die Handwerkskammer alle erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Kammer-, Landes- und Bundeswettbewerb und deren Ausbildungsbetriebe nach Baiersbronn einladen wollte, kann angesichts der aktuellen Auflagen für Veranstaltungen nicht stattfinden.

Die 1. Bundessiegerinnen und Bundessieger und alle 1. Preisträgerinnen und Preisträger des Kreativwettbewerbs "Die Gute Form im Handwerk" werden in einer virtuellen Schlussfeier am 5. Dezember um 13.00 Uhr ausgezeichnet. Bundespräsidetn Frank-Walter Steinmeier wird in diesem Rahmen die Festanstprache halten.

 Hier geht es zum Lifestream

Die Sieger beim Leistungswettbewerb 2020

 Kammersieger

 Landessieger

 Bundessieger

Videobotschaft von Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Eisert

Der Inhalt ist leider nicht verfügbar
Um dieses Video sehen zu können, erlauben Sie bitte die Marketing-Cookies.

Hinter jedem Teilnehmer steht ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb