+++ Corona-Hotline 07121 2412-555 +++

Um die vielen Anfragen rund um das Coronavirus besser bearbeiten zu können, haben wir eine Hotline für Betriebe geschaltet. Vor allem allgemeine Fragen können bereits auf diesem Weg beantwortet werden. Wenn darüber hinaus fachlicher Rat gefordert ist, werden alle Anrufer von dort aus mit den jeweiligen Abteilungen verbunden.

Die Corona-Hotline 07121 2412-555 ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16.30 Uhr erreichbar.

Soforthilfe – Bitte um Geduld: Leider ist es uns aufgrund der Vielzahl von Anträgen nicht möglich, jedem Antragsteller eine Bestätigungsmail zu schicken. Wir arbeiten die Anträge der Reihe nach ab und bitten um etwas Geduld.

Kammer und Bildungsakademien geschlossen

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise bleibt die Handwerkskammer Reutlingen für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Auch die Bildungsakademien in Reutlingen, Sigmaringen und Tübingen haben den Kursbetrieb eingestellt.

Die Arbeit läuft weiter. Alle Geschäftsbereiche sind weiterhin besetzt und erreichbar. Jedoch sollte die Kontaktaufnahme nun ausschließlich telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

E-Mail an die Handwerkskammer
 Kontaktformular

E-Mail an die Bildungsakademien
 Kontaktformular

 

Pressemitteilungen

Erleichterungen bei den Förderbedingungen für Soforthilfen

Die Corona-Soforthilfe des Landes wird nun doch ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt. Die Antragssteller müssen nur nachweisen, dass die laufenden betrieblichen Einnahmen nicht ausreichen, um die laufenden betrieblichen Kosten des Unternehm...

mehr lesen

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen aufgrund der Corona-Pandemie

Unbürokratische Regelungen zur Stundung von Beiträgen bei der IKK Classic.

mehr lesen

Online-Seminar zu betriebswirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt die deutsche Wirtschaft in den meisten Branchen vor vielfältige Probleme. Täglich ändern sich die Rahmenbedingungen, eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen wird erlassen oder wegen der Corona-Situation angepasst.

mehr lesen

Videos aus dem Handwerk

Strategie


Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat zusammen mit dem Baden-Württembergischen Handwerkstag das Institut für Technik der Betriebsführung (itb) Karlsruhe und das Volkswirtschaftliche Institut für Mittelstand und Handwerk (ifh) Göttingen mit der Durchführung einer Perspektivstudie beauftragt.

Aus der Studie, die Herausforderungen, Chancen und Potenziale für die zukünftige Entwicklung des baden-württembergischen Handwerks analysiert, sollen konkrete Handlungsempfehlungen für Betriebe, Organisationen und Politik abgeleitet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.