Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks 2021


Grafik: DHKT

Mach mit! Zeig, was du kannst!

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks bietet jungen Handwerkinnen und Handwerkern eine Plattform, ihr Können unter Beweis zu stellen. Den erfolgreichen Teilnehmern an Europas größtem Berufswettbewerb, der in diesem Jahr zum 70. Mal durchgeführt wird, winken neben Preisen und Auszeichnungen beste Karriereaussichten.

Für die Erstplatzierten auf Landes- und Bundesebene eröffnet sich die Chance, über die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung ein Weiterbildungsstipendium in Höhe von 8.100 Euro zu erhalten.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen kann, wer die Gesellen-oder Abschlussprüfung im Winter 2020/2021 oder im Sommer 2021 abgelegt hat, die Prüfung mindestens "gut" (81 Punkte) gemeistert hat und zum Zeitpunkt der Prüfung das 28. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Sollten der praktische und der theoretische Prüfungsteil getrennt ausgewiesen sein, so muss das Ergebnis mindestens "gut" (81 Punkte) im praktischen und "befriedigend" (67 Punkte) im theoretischen Prüfungsbereich sein.

Mitmachen

 Anmeldeformular

Anmeldeschluss für die beiden Wettbewerbe ist der 31. August 2021.

Kammer, Land, Bund – die drei Stufen des Wettbewerbs

Die Junghandwerker und Junghandwerkerinnen treten im September 2021 gegen die Besten ihres Gewerks zunächst im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen an. Der Sieger nimmt dann am Wettbewerb der nächsthöheren Stufe auf Landesebene teil. Für die Landesbesten geht es auf Bundesebene weiter.

Mehr zum Ablauf

 www.zdh.de/plw

Gestaltungswettbewerb „Die gute Form“

Parallel findet der Wettbewerb "Die Gute Form - Handwerker gestalten" statt. Hier dreht sich alles um das anspruchsvolle Bearbeiten von Materialien und Formen und die ästhetische Qualität der Arbeiten der Junghandwerker. Die Teilnahmebedingungen entsprechen denen des Leistungswettbewerbs.

Gesellinnen und Gesellen aus folgenden Gewerken können mitmachen:

  • Goldschmied
  • Silberschmied
  • Steinbildhauer
  • Steinmetz
  • Holzbildhauer
  • Tischler
  • Metallbauer
  • Kürschner
  • Glasveredler
  • Glaser
  • Maler und Lackierer
  • Keramiker
  • Maßschneider
  • Graveur
  • Augenoptiker
  • Buchbinder
  • Metallbildner
  • Bodenleger
  • Orthopädieschuhmacher
  • Parkettleger
  • Raumausstatter
  • Sattler
Anmeldeschluss für beide Wettbewerbe ist der 31. August 2021.

Ansprechpartner

Goller, Karl-Heinz

07121 2412-261