Corona: Aktuelle Information zu den ÜBA-Lehrgängen und Weiterbildungskursen

 

Die Bildungsakademien führen die Überbetriebliche Ausbildung und Weiterbildungskurse unter besonderen Bedingungen durch. Zum Schutz von Auszubildenden, Kursteilnehmern und Mitarbeitern und zur Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus erfordert dies von allen Beteiligten ein umsichtiges und den Umständen angepasstes Verhalten.

Bitte beachten Sie die Hinweise für Betriebe und Teilnehmer.
 

Allgemeines zur Überbetrieblichen Ausbildung (ÜBA)

Die Planung der ÜBA-Zeiten erfordert eine gute Übersicht.

Kosten der überbetrieblichen Ausbildung

Die Kosten für die ÜBA-Kurse trägt der Ausbildungsbetrieb und wird im Umlageverfahren mit dem Beitragsbescheid erhoben. Diese Kosten werden durch

  • Bundeszuschüsse (nur die Fachstufenkurse)
  • Landeszuschüsse (alle Kurse)
  • sonstige Zuschüsse (z. B. BG Holz) gesenkt.

Eine Verpflichtung des Lehrlings, die Kosten der überbetrieblichen Ausbildung zu zahlen ist unzulässig, da der Lehrling nach dem Willen des Gesetzgebers grundsätzlich von allen Ausbildungskosten freizustellen ist. Ergänzende Informationen zu den Kosten für die Unterkunft finden Sie hier.

Wo finden die ÜBA-Kurse statt?

Die Kurse finden in der Bildungsakademie Tübingen der Handwerkskammer oder im Auftrag der Kammer an anderen Einrichtungsstätten statt.

Freistellung des Auszubildenden für die Teilnahme an der ÜBA

Der Ausbildungsbetrieb ist gem. § 15 BBiG gesetzlich verpflichtet, den Auszubildenden für die Teilnahme zu den vorgeschriebenen ÜBA-Kursen freizustellen.

In diesem PDF finden Sie weitergehende Informationen.

 Ansprechpartner
Clemens Riegler
Leiter Bildungsakademien
Bildungsakademie Tübingen
Raichbergstraße 87
Telefon 07071 9707-11
Fax 07071 9707-70
E-Mail: clemens.riegler@hwk-reutlingen.de

Werkstätten

Unsere Werkstätten sind mit den neuesten Geräten und der modernsten Technologie ausgestattet, um Sie marktgerecht ausbilden zu können. Dabei ist es egal, ob Sie in Ausbildung sind oder zu uns zu einem Lehrgang/Seminar/Kurs kommen: Sie profitieren in jedem Fall von unserer Kompetenz und Qualität!

Bitte wählen Sie die Werkstatt aus, über die Sie mehr erfahren möchten.

Gästehaus Tübingen der Handwerkskammer Reutlingen

Lernen - Wohnen - Leben

Unser Gästehaus befindet sich auf dem Gelände der Bildungsakademie Tübingen. Somit erspart Ihnen die Unterkunft in unserem Gästehaus nicht nur lange Anfahrtswege, sondern bietet Ihnen für die Dauer Ihrer beruflichen Bildung auch ein zweites Zuhause.

Wir bieten unseren Kursteilnehmern und Gästen eine aktive, junge Lern- und Wohnatmosphäre und eine ruhige Umgebung zum Lernen und Wohnen. Die kurzen Wege zur Kursstätte, die Möglichkeit auch nach dem Unterricht mit den Mitschülern ins Gespräch zu kommen und die Freizeit gemeinsam zu gestalten sind ein weiterer Pluspunkt.

Das Gästehaus der Handwerkskammer Reutlingen bietet helle, modern eingerichtete Ein- oder Zweibettzimmer mit eigenem Bad (WC, Dusche), abschließbaren Schränken und WLAN. Sie wohnen ruhig und doch mit direkter Anbindung an das Stadtzentrum von Tübingen.

Auf jedem Stockwerk gibt es einen Gemeinschaftsraum mit einer Gemeinschaftsküche.

Im Haus stehen zur Freizeitgestaltung ein Fitnessraum (Laufband, Fahrrad, Tischtennis) sowie Darts, Billard, Kicker, und verschiedene Gesellschaftsspiele zur Verfügung.

Foto: Uhland2

Betreuung/Ansprechpartner

Die Verwaltung/Pädagogische Betreuung des Gästehauses befindet sich im Empfangsbüro (Raum 0.01). Das Büro ist sonntags von 18 Uhr bis 20 Uhr (Anreise) und von Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 12 Uhr sowie 16 Uhr bis 22:30 Uhr besetzt. In Notfällen nach 24 Uhr steht Ihnen per Telefon 07071 9707-62 ein Ansprechpartner zur Verfügung.

Kantine

Für die Verpflegung bietet die Kantine Frühstück, Vesper, Mittag und Abendessen zu günstigen Preisen an. Bei gutem Wetter können Sie auch auf der Außenterrasse sitzen.

Öffnungszeiten für Gästehausbewohner (ÜBA-Teilnehmer inklusive)
Frühstück: 6.30 Uhr – 7.15 Uhr (Mo-Fr)
Abendessen: 17.30 Uhr – 18.30 Uhr (Mo-Do)

Öffnungszeiten Kantine generell
Vesper: 9.15 Uhr – 9.30 Uhr (Mo-Fr)
Mittagessen: 12.30 Uhr – 13.15 Uhr (Mo-Fr)

Foto: Uhland2

Anreise und Zimmer

Bei der Ankunft erhalten Sie eine persönliche Zimmerkarte, die für Ihren Aufenthalt bei uns programmiert ist, sowie einen Schrankschlüssel. Während der Öffnungszeiten gelangen Sie damit durch die Eingangstüre. Außerhalb der Öffnungszeiten kommen Sie nur durch Klingeln in das Gästehaus.

Am Abreisetag sollten Sie Ihr Zimmer bis Lehrgangsbeginn (7:15 Uhr) geräumt, besenrein hinterlassen und Ihr Bett abgezogen und in die entsprechende Sammelbox gebracht haben.

Ihre Zimmerkarte geben Sie bitte am Empfang zurück, bevor Sie das Gästehaus verlassen.

Etwas vergessen? Sollten Sie etwas liegengelassen haben, rufen Sie unseren Empfang an. Dort bewahren wir vergessene Dinge für Sie auf, sodass Sie sie jederzeit abholen können.

Weitere Informationen

 Anmeldeformular

 Hausordnung

Handwerkskammer Reutlingen
Gästehaus Tübingen

Raichbergstraße 89
72072 Tübingen
Telefon 07071 9707-60
Telefax 07071 9707-69
E-Mail gaestehaus[at]bildungsakademie-tue.de

Ausländische Abschlüsse

Wer über einen ausländischen Berufsabschluss verfügt, hat einen gesetzlichen Anspruch darauf, diese Qualifikationen auf Gleichwertigkeit mit einem deutschen Beruf hin überprüfen zu lassen. Die Handwerkskammer Reutlingen ist für die Anerkennung von handwerklichen Berufsabschlüssen in den Landkreisen Freudenstadt, Reutlingen, Tübingen, Sigmaringen und Zollernalb zuständig.

Kostenlose Erstberatung

Interessenten sollten in jedem Fall unsere kostenlose Erstberatung nutzen. Die Servicestelle der Handwerkskammer Reutlingen hilft, den passenden inländischen Referenzberuf zu finden, informiert über die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Möglichkeiten zur Weiterbildung. Im Anschluss an dieses Beratungsgespräch können Sie den Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung stellen.

Das Verfahren

Die Handwerkskammer prüft, ob wesentliche Unterschiede zwischen Ihren Berufsqualifikationen und einem deutschen Abschluss bestehen. Erlauben die vorliegenden Unterlagen keine abschließende Prüfung, können ergänzend ein Fachgespräch oder eine Arbeitsprobe herangezogen werden. Ist eine hohe Übereinstimmung mit einem deutschen Berufsabschluss gegeben, stellt die Kammer eine Gleichwertigkeitsbescheinigung aus.

Wenn keine Gleichwertigkeit attestiert werden kann, erhalten Antragsteller eine Beschreibung der wesentlichen Unterschiede. Antragssteller, die ein zulassungspflichtiges Handwerk ausüben wollen, werden darüber informiert, wie sie die Gleichwertigkeit erreichen können (Eignungsprüfung, Qualifizierung)

Kosten

Das Verfahren ist gebührenpflichtig. Die Mindestgebühr beträgt zurzeit 100 Euro. Die Kosten können allerdings deutlich höher ausfallen, wenn zum Beispiel die Kompetenzen und Qualifikationen aufgrund fehlender Nachweise nachträglich festgestellt werden müssen. Die Höchstgrenze liegt bei 600 Euro. Hinzu kommt gegebenenfalls das Honorar für einen Dolmetscher.

Die voraussichtlichen Gesamtkosten können vorab in einem unverbindlichen Beratungsgespräch geklärt werden

Downloads und Links

 

Faltblatt zum Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz

Merkblatt zum Verfahrensablauf (Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung (Mai 2021)

Weitere Informationen

Die wichtigsten Informationen des Portals „Anerkennung in Deutschland“ gibt es seit Kurzem neben Deutsch und Englisch in weiteren Sprachen – nämlich auf Italienisch, Polnisch, Rumänisch Spanisch und in Zukunft auch auf Türkisch. Den „Anerkennungs-Finder“ wird es allerdings aufgrund der Größe und Dynamik der Datenbank weiterhin nur auf Deutsch und Englisch geben.

Anerkennung in Deutschland - Internetportal des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Informationsportal des Bundeswirtschaftsministeriums

Netzwerk Integration durch Qualfizierung Baden-Württemberg

 Informationsbroschüre "Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen im Handwerk" (BMWi und ZDH)

Ansprechpartner

Diana Laib
Telefon 07121 2412-269
Telefax 07121 2412-423
E-Mail
diana.laib[at]hwk-reutlingen.de

Ausbildungsordnungen

Die Ausbildungsordnungen sämtlicher Berufe finden Sie bei der Agentur für Arbeit unter: Berufenet

  • Sie können den Beruf unter der Suche von A-Z auswählen.
  • Sie können die Suche filtern nach Ausbildungsberufen.

Wenn Sie Ihren Beruf gefunden haben, klicken Sie diesen an. Jetzt können Sie sich unter dem Punkt "rechtliche Regelungen" die jeweils aktuell gültige Ausbildungsordnung für Ihren Beruf anschauen oder ausdrucken.