Feinoptiker (m/w/d)

Du möchtest gern das Weltall erobern, aber auch kleinste Partikel genau vor dir klarsehen? Dann bist du der perfekte Feinoptiker - denn deine geschliffenen Gläser benötigen Astronauten für ihre Kameras genauso wie Forscher für ihre Mikroskope.

Feinste Linsen für größte Aufgaben

Als Feinoptiker beginnst du deine Arbeit an unbearbeiteten Glasrohlingen. Diese schleifst und polierst du mit absoluter Genauigkeit zu optischen Gläsern. Das können Linsen und Prismen sein.

Damit auch hochwertige Präzisionsarbeit dabei herauskommt, werden die Werkstücke ständig auf Exaktheit geprüft und gemessen. Denn für den Einsatz in Kameras, Mikroskopen, Ferngläsern und anderen feinoptischen Geräten wird ein sehr hoher Qualitätsstandard gefordert. Deine Produkte müssen schließlich höchsten Ansprüchen genügen, da sie unter anderem in der Medizin Verwendung finden.

Kenntnisse in Mathematik und Physik

Damit du diesen Ansprüchen gerecht werden kannst, spielen bei deiner Tätigkeit als Feinoptiker neben handwerklichem Geschick auch mathematische und physikalische Kenntnisse eine Rolle. Wer diese Voraussetzungen mitbringt, sollte diesen Beruf mal genauer unter die Lupe nehmen.

Ausbildungsinhalte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen von Ergebnissen
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Qualitätsmanagement
  • Bereitstellen von Werkzeugen sowie von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen
  • Warten und Pflegen von Betriebsmitteln
  • Messen und Prüfen, Endkontrolle
  • Grundlagen der Metallbearbeitung
  • Fügen
  • Reinigen von optischen Bauelementen und Baugruppen
  • Herstellen von plan- und rundoptischen Bauelementen
  • Bedienen der Produktionsanlagen, Überwachen des Produktionsablaufes
  • Oberflächenveredelung
  • Montieren und Justieren von optischen und feinmechanischen Bauteilen zu Baugruppen
  • Aufbauen und Prüfen von pneumatischen Steuerungen
  • Herstellen von Einzel- und Serienteilen
  • Kundenorientiertes Handeln

Ausbildungsablauf

Ausbildungsdauer:3,5 Jahre

Zwischenprüfung: Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellen-/Abschlussprüfung: Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.

 

 

Ansprechpartner

Brethauer, Ulrike

07121 2412-267

 

Wittich, Michael

07121 2412-265