Berater und Dienstleister für das Handwerk

Die Interessen der Mitgliedsbetriebe stehen im Mittelpunkt der Arbeit der Handwerkskammer. Nutzen Sie die gebündelte Vielfalt von Beratungsleistungen aus einer Hand. Nur wer sich mit dem Beratungsangebot der Kammer intensiv beschäftigt, kann die Beratung auch sinnvoll nutzen.

Die betriebswirtschaftliche sowie die Technologie- und Innovationsberatung der Handwerkskammer Reutlingen wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Ministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Die Personalberatung wird im Rahmen der Initiative "Handwerk 2025" durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

Die Themen


Logo Handwerk 2025 - Wir schaffen Zukunft

Meldungen aus dem Bereich Beratung

 

17.07.2019

Digitales Bauen: Kostenlose Telefonberatung für Betriebe

Vom Aufmaß bis hin zum Building Information Modeling – an Handwerker aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, die sich mit der Digitalisierung befassen, richtet sich die wöchentliche Sprechstunde des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk. mehr lesen

28.06.2019

Bundestag entschärft Datenschutz – Beauftragter erst ab 20 Mitarbeitern

Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO), die vor gut einem Jahr in Kraft trat, bedeutet für viele Handwerker, insbesondere kleine Unternehmen, großen Aufwand und noch mehr Unsicherheiten bei der Erfassung und Speicherung personenbezogener...mehr lesen

24.06.2019

Gefährdungsbeurteilung und Gefahrstoffe - Workshop

Mit Gefahrstoffen sicher umgehen und Gefährdungen richtig einschätzen – die rechtlichen Vorgaben und die praktische Umsetzung behandelt ein Workshop am 25. Juli in Tübingen.mehr lesen

19.06.2019

swt-Umweltpreis für Betriebe ausgeschrieben

Die Stadtwerke Tübingen fördern nachhaltige Projekte im Umwelt- und Klimaschutz mit dem swt-Umweltpreis. Auch in diesem Jahr werden drei Betriebe mit Förderpreisen im Wert von 30.000 Euro ausgezeichnet.mehr lesen

13.06.2019

Teilzeit und Minijobs: Was bei Arbeit auf Abruf zu beachten ist

Seit dem 1. Januar 2019 gelten bei der Abrufarbeit neue Regeln. Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer beachten müssen, lesen Sie hier.mehr lesen