Aktuell: Flüchtlinge beschäftigen und ausbilden

© amh-online

Die Integration von Flüchtlingen wird die gesellschaftspolitische Herausforderung der kommenden Jahre sein. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass diese Menschen sich eine Zukunftsperspektive aufbauen können, indem sie einen Arbeitsplatz finden oder eine Ausbildung beginnen.

Wir haben deshalb Informationen für Betriebe zusammengestellt, die einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen geben, die bei der Beschäftigung oder der Ausbildung von Flüchtlingen und Asylbewerbern zu beachten sind.

Sonderbeilage in den regionalen Tageszeitungen

Verwendetes Bild: ©amh-online.de

Die Handwerkskammer Reutlingen hat erneut gemeinsam mit Tageszeitungen aus der Region ein Paket geschnürt, damit Sie Ihren Betrieb in einer hochwertigen Beilage im Magazin - Format präsentieren können. Titel der Beilage: Das Handwerk in der Region. Erscheinungstag: Freitag, 11. März 2016. Die Ansprechpartner für Anzeigenpreise sind:
•     Sibylle Pilarczyk, Schwäbisches Tagblatt / Gesamtauflage: Telefon 07071 934192
•     Ottmar Biesinger, Südwest Presse Neckar-Chronik: Telefon 07451 900913
•     Eberhard Euchner, Metzinger-Uracher Volksblatt: Telefon 07123 945110
•     Kevin Jetter, Zollern-Alb Kurier: Telefon 07433 266146
•     Wolfgang Kurz, Reutlinger Nachrichten: Telefon 07121 930231
•     Uwe Plepp, Hohenzollerische Zeitung: Telefon 07471 931546
•     Dietmar Sommer, Alb Bote: Telefon 07381 18723
•     Alexander Rist, Reutlinger General-Anzeiger: Telefon 07121 302-240
•     Matthias Eisele, Schwäbische Zeitung (eigene Beilage): Telefon 07571 728-222

Aktuelles

Unternehmensbefragung zur Finanzierungssituation

Um die Interessen der Handwerksunternehmen gegenüber Politik und Kreditwirtschaft wirksam vertreten zu können, benötigen wir von Ihnen einige Informationen zu Ihrer Finanzierungssituation – denn nichts überzeugt mehr als harte Fakten. Aus diesem Grund haben wir in Kooperation mit 25 Wirtschaftsverbänden sowie der KfW den beiliegenden Fragebogen entwickelt. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie diesen bis spätestens 15. März 2016 ausgefüllt zurücksenden könnten. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Angaben anonym. Sie haben zwei Möglichkeiten, an der Umfrage teilzunehmen

Termine

11. Februar 2016

Gruppenberatung für Gründer in Reutlingen

In den Gruppenberatungen der Handwerkskammer erfahren...mehr

16. Februar 2016

Rentenberatung für Handwerker und Gründer

Die Handwerkskammer und die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg...mehr

23. Februar 2016

Beratungssprechtag in Freudenstadt

Am 23. Februar 2016 findet in der Kreishandwerkerschaft Freudenstadt ein...mehr

23. Februar 2016

Gruppenberatung für Gründer in Sigmaringen

In den Gruppenberatungen der Handwerkskammer erfahren...mehr

24. Februar 2016

Beratungssprechtag in Albstadt

Am 24. Februar 2016 findet in Albstadt-Ebingen ein Beratungssprechtag für...mehr

26. Februar 2016

Ausländische Fachkräfte und Flüchtlinge beschäftigen

Am 26. Februar 2016 findet in Tübingen eine Kontaktbörse mit Fachkräften...mehr

13. März 2016

Unternehmerreise zur CeBIT 2016

„Handwerk 4.0“ und die Chancen die Vernetzung sind die Themen einer von...mehr

15. März 2016

Rentenberatung für Handwerker und Gründer

Die Handwerkskammer und die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg...mehr

Aus den Bereichen

Ausbildung

Ministerium fördert Bildungsakademie

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert überbetriebliche...mehr

Weiterbildung

Ressourcenscout: Die nächsten Lehrgänge

Im Frühjahr starten die nächsten Weiterbildungskurse zum Ressourcenscout. Die...mehr

Beratung

L-Bank fördert 950 Handwerksbetriebe in der Region

Im vergangenen Jahr förderte die L-Bank 950 Unternehmen aller Branchen im...mehr

Handwerkskunden

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Handwerk regional

Wirtschaft und Kommune tauschen sich aus

Zum vierten Mal hatten sich Anfang Februar Tübinger Vertreter von Wirtschaft...mehr

Über uns

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktuelle Nachrichten der Deutschen Handwerks Zeitung

Die Installationsdatei von Windows 10 befindet sich in diesen Tagen plötzlich auf dem Computer vieler Nutzer. Der Grund: Microsoft macht das Betriebssystem ungefragt zum "empfohlenen Update". Wie Sie den
Zahnärzte müssen ihren Patienten jetzt den Herstellungsort des Zahnersatzes nennen. Das berichtet der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI). Damit soll die Manipulation von Abrechnungen verhindert
Oliver Gürtler, Chef von Windows Deutschland, erklärt im Interview, welche Gefahren bei alten Betriebssystemen lauern, was hinter der neuen Funktion "Continuum" steckt und wie zukunftssicher Windows 10
Im Straßenverkehr sind die Regeln klar. Doch wie ist es auf der Skipiste: Wer hat Vorfahrt, von welcher Seite darf man überholen? Diewichtigsten Verhaltensmaßstäbe im Überblick.
Bürgt ein Steuerzahler für eine GmbH und wird als Bürge zur Zahlungen der GmbH herangezogen, kann er diese Bürgschaftsverluste steuerlich geltend machen. In einem Urteil des Bundesfinanzhofs wurde nun
Nach derzeitigem Stand erfüllt die Elektromobilität bei weitem nicht die ursprünglich in sie gesetzten Erwartungen und Prognosen. Kaufprämien allein werden allerdings nicht zu einer Trendwende bei E-Autos
Womöglich kann demnächst nicht mehr jede beliebige Summe von Bargeld transferiert werden. Der Grund für den Vorschlag der Bundesregierung: die Gefahren durch den internationalen Terrorismus. Pro und Contra

Termine

  Hilfe  l  Impressum  l  Kontakt  l